Suche
  • Christian Paulus

Comic-Salon Erlangen 2022

Aktualisiert: 24. Juni


Die ersten Skizzen zum dritten Teil "im SCHLUND" entstanden im November 2019. Das Motiv mit der Schiffschraube war eines der ersten, aber es hat dann aufgrund der Jahre 2020 und 2021 doch länger gedauert, bis aus diesen Skizzen 124 Seiten (20,oo EUR in s/w) werden sollten: Hier die Rückseite mit der Inhaltsangabe:

Bei einer Segelreise kommt "der Mann mit der roten Jacke" ungewollt in den Besitz einer obskuren Schatulle - die eine abgetrennte Hand enthält:

Hier die Seite mit dem Trick:

Am Ende der Reise fährt der Mann mit der roten Jacke zum Ätna und wirft diese Büchse mit der abgetrennten Hand in den Schlund des Vulkans:

nächste Seite:

Der Comic-Salon fand am 16. bis 19.Juni.2022 - in der Halle B - Mitten im Schloßgarten statt:


Termine:

Donnerstag 12.oo-19.oo Uhr

Freitag 10.oo -19.oo Uhr

Samstag 10.oo-19.oo Uhr

Sonntag 10.oo-18.oo Uhr


Hier der Stand während dem Aufbau:

Mehr Inhalte zum dritten Teil, sowie Bilder und Aquarelle hier:


https://www.dermannmitderrotenjacke.de/im-schlund


Morgens hatte es noch 20 Grad im Zelt, dann setzt das Messegemurmel der Künstlerinnen, Händler,Verkäufer und Gäste ein, irgendwann Samstag waren es dann muggelige 35 Grad. Hier noch ein paar Schnappschüsse, von den Cosplayern, als Einhörner verkleidete Transen gab es auch, die Ghostbusters, dazwischen diverse Mangafiguren... hab die Zeit genutzt und Hände ausgeschnitten! Auch mit dabei: Welsi+Dokti angeboten von der Mitarbeiterin des Monats...

Irgendwann enden dann diese 4 verrückten Tage und es dauert schon eine Weile bis man wieder zur Normalität zurück findet ... :-)

Wie geht es weiter? In welcher Form ich wieder beim Comic-Salon 2024 dabei bin steht noch in den Sternen, aber eines ist klar, es geht weiter mit dem "Mann mit der roten Jacke", die ersten Skizzen zu Teil 4 gibt es seit Oktober 2021 und mittlerweile sind es 10 Seiten in s/w und weitere 5 in Bleistift. Arbeitstitel: "der TRICHTER". Dieses Mal taucht er 1996 in einem abgetragenen Mantel der untergegangen Sowjetunion auf (bei Miss Hippie in Connewitz gekauft) und treibt durch das südliche Leipzig: Während sich die Kräne immer schneller drehen müssen, marode Fassaden eingerüstet werden, Karozigaretten von Marlboro verdrängt werden, Skins gegen Punks hetzen, alte SED-Wendehälse die Partei wechseln, Steine fliegen, hin und wieder ein Trabant brennt, über allem der alles überlagernde gelbstichige Braunkohlestaub hängt und - ein Päckchen - das unerwartet vor der Wohnungstür abgestellt wurde dann einige Veränderungen bringt (...) C.P. 21.06.2022

Aquarell von September 2021



18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

im GRABEN

Welsi und Dokti